zurück

Veranstaltung

Liebe und Erotik in der Partnerschaft – wie wir beides lebendig halten können...

„Damit es sich um echte Liebe handelt, muss die erotische Liebe einer Voraussetzung genügen: Ich muss aus meinem innersten Wesen heraus lieben und den anderen im innersten Wesen seines Seins erfahren.“ (Erich Fromm)

Frische Verliebtheit zeichnet sich vor allem durch ein starkes erotisch sexuelles Verlangen nach Vereinigung aus. Doch warum schläft sie dann irgendwann wieder ein, wenn die Partnerschaft erst einmal etabliert ist? Wie erklärt sich das? Und warum findet dann soviel Sex im Kopf und nicht im Bett statt?
Träume sind da eindrucksvolle Ratgeber. Denn ihre erlebnisorientierte Erschließung zeigt regelmäßig, dass es beim Sex im Traum zumindest seltener um den rein physischen Akt der Vereinigung geht, sondern vielmehr um die Vereinigung einer inneren psychischen Polarität.
Der Vortrag will, anhand verschiedener Beispiele aus der Praxis, die Komplexität des Phänomens Sexualität beschreiben. Außerdem werden Wege aufgezeigt, wie die leidenschaftliche Erotik eines Paares immer wieder neue Blüten erfahren kann...

Teilnahmegebühr:20,– Euro (Abendkasse) €
Referent:Birgit Haus
Ansprechperson:Birgit Haus
Anmeldung:Institut für Psychosynthese, Marderweg 8 in 51109 Köln-Brück 0221 844922 birgithaus@vodafone.de www.psychosyntheseinstitut.de
Veranstalter:Institut für Psychosynthese
Haus, Birgit
Marderweg 8
51109 Köln-Brück
Tel.: 0221 844922
birgithaus@vodafone.de
www.psychosyntheseinstitut.de

Aktuelle Termine

  • 31.03.2020 19:00 - 21:00: FÄLLT AUS! Raum 403 Veranstaltungsraum Siverdes (4. OG)
zurück

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.