zurück

Veranstaltung

Partnerschaft frei von Tabus – wie Sie mehr Mut zur Offenheit entwickeln

„Ehrlichkeit ohne Offenheit ist wie ein Haus ohne Tür.“
(André Brie)

Der Verzicht auf Offenheit in der Partnerschaft bedeutet auch Verzicht auf echte Nähe und seelische Intimität. Wir können uns nicht hinter Indirektheit und Heimlichkeiten verstecken und auf der anderen Seite erwarten, dass wir mit dem/der Partner/in tiefen seelischen Kontakt haben können.
Seelische Öffnung verlangt aber vor allem eins: das Gefühl von Sicherheit und Vertrauen. Und diese notwendige Sicherheit erlangen wir biographisch über die Erfahrung von sicherer Bindung. Aber da, wo wir in der Kindheit Defizite erfahren haben, bietet die Psychosynthese Möglichkeiten, alte Wunden zu heilen und im eigenen Inneren selbst eine sichere Bindung in uns herzustellen, die uns nach außen mutiger und freier werden lässt. Der Vortrag will Sie ermutigen, sich mutiger und offener zu zeigen und so mehr Tiefe und Kontakt auf Augenhöhe zu erfahren. Denn dadurch lässt sich eine erfüllendere Sexualität miteinander teilen.

Teilnahmegebühr:20,00 Euro (Abendkasse) €
Referent:Birgit Haus
Ansprechperson:Birgit Haus
Anmeldung:Institut für Psychosynthese, Marderweg 8 in 51109 Köln-Brück 0221 844922 birgithaus@vodafone.de www.psychosyntheseinstitut.de
Veranstalter:Institut für Psychosynthese
Haus, Birgit
Marderweg 8
51109 Köln-Brück
Tel.: 0221 844922
birgithaus@vodafone.de
www.psychosyntheseinstitut.de

Aktuelle Termine

  • 19.05.2020 19:00 - 22:00 Raum 403 Veranstaltungsraum Siverdes (4. OG)
zurück

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.